Die Landesregierung hat in ihrer heutigen Sitzung (5. Dezember 2017) entschieden, der Infranet AG die Verwaltung der landeseigenen Infrastrukturen zu übergeben.

Mit dem heutigen Beschluss wird die Verwaltung der landeseigenen Infrastrukturen zusammengeführt und damit vereinheitlicht. Bisher war diese auf mehrere Akteure, unter anderem auf die Landesabteilung für Informationstechnik und auf die Südtiroler Informatik AG (SIAG) aufgeteilt. „Die Zusammenführung ist ein wichtiger Schritt, um effizient und konsequent den bisher eingeschlagenen Weg in Sachen Breitbandausbau weitergehen zu können“, betont IT-Landesrätin Waltraud Deeg.