Infranet dankt allen Teilnehmern der Veranstaltung „Realisierung der Glasfasernetze“ für ihr beeindruckendes Interesse.
Es kamen nämlich 170 Geschäftspartner und Gäste zusammen, um den neuen technischen Richtlinien der Infranet Acht zu geben, welche die Planung, Realisierung und den Betrieb der Glasfasernetze südtirolweit vereinheitlichen und zur Homogenisierung des gesamten Netzes beitragen sollen.
Alle Partner, sprich Südtiroler Planungsbüros, Bauunternehmen und Provider sind sich einig, wenn es darum geht, die Planungs- und Ausführungsfasen der Projekte zu optimieren.

Ein großes Dankeschön geht an den Referenten Bruno Zotti, Senior Berater ITS Spring Platinum Partner BICSI, für den bedeutsamen Bericht über die aktuelle und künftige europaweite Entwicklung im Bereich der Glasfasertechnologie sowie an Arch. Michele Gamberoni, der die neuen Infranet Richtlinien vorstellte.
Ein besonderes Dankeschön geht auch an alle Lieferanten, die mit ihrer Ausstellung der bereichsbezogenen Materialien für ein praxisnahes Erlebnis sorgten.

Infranet dankt abschließend der Ingenieurkammer der Autonomen Provinz Bozen für die Zusammenarbeit, welche durch Ing. Philipp Gamper, Präsidenten des Interdisziplinären Ausschusses der technischen Berufs-Kammern und Kollegien der Provinz, vertreten wurde.
Für die Teilnahme an der Veranstaltung wurden nämlich zwei Fortbildungspunkte vergeben.